Beste Schule (v. r.): Monika Sieger nahm für das Augustinianum in Greven die Auszeichnung als erfolgreichste Schule entgegen, Michael Schwunk für das Berufskolleg Rheine, das den dritten Platz in der Gesamtwertung belegte. Überreicht wurden die Preise von IHK-Vizepräsident Norbert Redemann und dem Leiter der IHK-Industrieabteilung, Dr. Eckard Göske.

Talentförderer: Michael Förster (M.) vom Städtischen Goethe-Gymnasium Ibbenbüren wurde von Wettbewerbsleiter Berthold Sommer (l.) und IHK-Abteilungsleiter Dr. Eckard Göske für sein besonderes Engagement bei der Betreuung von „Jugend forscht-Projekten“ dem Sonderpreis für Talentförderer geehrt.

Schulpreis: Den CTS-Schulpreis überreichten Wettbewerbsleiter Berthold Sommer (l.) und IHK-Abteilungsleiter Dr. Eckard Göske (r.) an Dr. André Wenning vom Städtischen Gymnasium Borghorst (Steinfurt).

 

Ehrenpreis des IHK-Präsidenten

Gewinner 2018

Das Gymnasium Augustinianum aus Greven hat beim „IHK-Regionalwettbewerb Jugend forscht“ am besten abgeschnitten. Mit einem ersten, drei zweiten und drei dritten Plätzen steht das Gymnasium ganz oben im Medaillenspiegel des zweitägigen Wettbewerbs, der am 15. und 16. Februar 2018 von der IHK in Münster ausgerichtet wurde. Dafür wurde das Augustinianum mit dem Ehrenpreis des Präsidenten der IHK Nord Westfalen ausgezeichnet. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert.

Zweitbeste Schule war das Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium aus Münster mit zwei ersten und zwei zweiten Plätzen (400 Euro). Auf Platz drei landete das Berufskolleg Rheine. Die Schule belegte einen ersten, einen zweiten und drei dritte Plätze und erhielt dafür ein Preisgeld von 200 Euro.

Für sein besonderes Engagement bei der Betreuung von „Jugend forscht-Projekten“ ist der Lehrer Michael Förster vom Städtischen Goethe-Gymnasium Ibbenbüren mit dem Sonderpreis für Talentförderer geehrt worden. Das Preisgeld von 100 Euro wird gestiftet von der Heinz und Gisela Friederichs Stiftung (Frankfurt).

Der von CTS Gruppen- und Studienreisen gestiftete Schulpreis im Wert von 1000 Euro geht an das Städtische Gymnasium Borghorst aus Steinfurt. Das Gymnasium wurde zudem geehrt für die 100. Projektarbeit seit Beginn der Wettbewerbsteilnahme. Für die 75. Arbeit erhielt auch die Realschule St. Martin aus Sendenhorst eine Urkunde.

Was ist der Präsidentenpreis?

Seit 2007 zeichnet die IHK die erfolgreichste Schule des Regionalwettbewerbs Jugend forscht mit dem „Ehrenpreis des Präsidenten der Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen“ aus. Das lohnt sich, denn die Auszeichnung ist mit 1.000 Euro dotiert. Anerkennungsurkunde erhalten auch die zweit- und drittplatzierte Schule.

Chronik

2018: Gymnasium Augustinianum, Greven

2017: Gymnasium Augustinianum, Greven

2016: Berufskolleg Rheine und Gymnasium Augustinianum Greven

2015: Berufskolleg Rheine

2014: Gymnasium Wolbeck, Münster

2013: Gymnasium St. Mauritz, Münster

2012: Berufskolleg Rheine

2011: Gymnasium Wolbeck, Münster

2010: Berufskolleg Rheine

2009: Gymnasium Wolbeck, Münster

2008: Gymnasium St. Mauritz, Münster


alt

Das Wichtigste in Kürze über Jugend forscht/Schüler experimentieren

alt

Fotos, Pressemeldungen, Berichte und Videos aus den vergangenen Jahren