Landeswettbewerb Jugend forscht: Die Sieger

„Das ist ein fantastisches Ergebnis und Motivation für alle Schulen, sich bei Jugend forscht zu engagieren“, freut sich Dr. Eckhard Göske von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen über drei erste Plätze, drei zweite Plätze und einen dritten Platz von Schülern aus dem Münsterland beim Landeswettbewerb „Jugend forscht“  am 21. März 2018 bei der Bayer AG in Leverkusen. 

Für Felix Röwekämper aus Ibbenbüren sowie das Forscherteam Jan-Hendrik Pielke aus Mettingen und Christian Sadowski aus Lienen lief der Landeswettbewerb besonders gut: Beide Projekte haben den 1. Platz in der Kategorie Arbeitswelt belegt – zusätzlich wurden beide Forschungsideen mit einem Sonderpreis prämiert. Auch Simon Hillebrandt aus Münster konnte in Leverkusen überzeugen: Er hat den 1. Platz in der Kategorie Physik belegt und tritt somit ebenfalls vom 24. bis 27. Mai beim Bundeswettbewerb in Darmstadt an. Hier messen sich dann die besten Nachwuchsforscher aus ganz Deutschland. 

Doch nicht nur Teilnehmer, die es auf das „Treppchen“ geschafft haben, können sich freuen: „Auch die Sonderpreise sind bei Jugend forscht von einem besonderen Wert“, betont IHK-Wettbewerbspate Dr. Göske. So können sich Georg Trede und Erik Holzhäuser aus Münster über gleich zwei Sonderpreise freuen: Mit ihrem Projekt über intelligente Straßenlaternen haben sie ein einwöchiges Forschungspraktikum der Hochschule Mittweida und den mit 150 Euro dotierten Sonderpreis Umwelt gewonnen. 

Auch Projektbetreuer wurden in Leverkusen ausgezeichnet: Michael Deittert, Lehrer am Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium in Münster, hat einen Projektbetreuerpreis gewonnen und reist deshalb ebenfalls zum Bundeswettbewerb nach Darmstadt.

Fotos: Bayer AG


1. Platz

1. Platz Kategorie Arbeitswelt und Sonderpreis ARTE Xenius-Preis für lebendige Wissenschaft: Jan-Hendrik Pielke und Christian Sadowski, Berufskolleg Rheine, Rheine
1. Platz Kategorie Arbeitswelt und Sonderpreis Unternehmertum: Felix Röwekämper, Ibbenbüren
1. Platz Kategorie Physik: Simon Hillebrandt, Gymnasium St. Mauritz, Münster

2. Platz

2. Platz Kategorie Biologie: Carolin Wegmann, Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium, Telgte
2. Platz Kategorie Mathematik/Informatik: Mikis Wöhrmann, Städtisches Goethe-Gymnasium, Ibbenbüren
2. Platz Kategorie Physik: Hannah Boß, Gymnasium Augustinianum, Greven

3. Platz

3. Platz Kategorie Biologie: Ngân-Hà Stella Lê, Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium, Münster

Sonderpreise

Sonderpreis Buchgutschein, Kategorie Chemie: Christoph Dumstorf, Lars Zeggelaar, Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium, Münster
Forschungspraktikum der Hochschule Mittweida und 3. Sonderpreis Umwelt, Kategorie Technik: Georg Trede und Erik Holzhäuser, Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, Münster